Fertigungsverfahren

Sie benötigen unterschiedliche Fertigungsverfahren für Ihr Projekt?

Fertigungsverfahren

Sie benötigen unterschiedliche Fertigungsverfahren für Ihr Projekt?

Unsere Fertigung bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Fertigungsverfahren.Vom konventionellen Drehen und Fräsen über CNC Drehen wie CNC 5-Achs-Fräsen bis hin zum Senkerodieren. 

Sie benötigen spezielle Fertigungsteile die gedreht, gefräst, gehärtet und geschliffen werden müssen?

Dann sind wir genau der richtiger Ansprechpartner.

Fräsen

Fräsen

Proton bietet ein großes Portfolio in Sachen Fertigungsverfahren. Einer unserer Schwerpunkte liegt beim Fräsen. Vom konventionellen Fräsen bis hin zum 5 Achsbearbeitungszentrum sind wir in der Lage äußerst komplexe Teile zu fertigen und dabei die hohen Qualitätsanforderungen zu gewährleisten. Langjährige Erfahrung im Werkzeugbau zeichnet uns aus, wenden Sie sich an uns um Ihre Probleme in Lösungen umzuwandeln. Unsere Verfahrwege belaufen sich bis auf 1000mm x 660mm x 600mm.

Drehen

Das Drehen gehört zu den zerspanenden Bearbeitungsvarianten. Das zu bearbeitende Werkstück rotiert dabei um sich selbst, während das Werkzeug, der Drehmeißel, meist in zwei Achsen (X und Z) verfährt und ansonsten starr ist.
Neben Fräsen, Schleifen, Bohren usw. gehört das Drehen zu den Standardbearbeitungsmethoden in der Zerspanungstechnik. Ausgestattet mit unserer ST30 von Haas mit angetriebenen Werkzeugen und 2 weiteren CNC Drehmaschinen sowie 4 Universaldrehmaschinen bieten wir Ihnen reine Präzision. Mit modernster Technologie sind wir in der Lage aufwendige Drehaufträge für Sie zu meistern. Hierbei sind Bearbeitungen bis zu 250mm x 1000mm möglich.

Drehen

Flachschleifen

Sie benötigen noch den richtigen Schliff Ihrer Fertigungsteile? Dann sind wir genau Ihr Ansprechpartner. Das Schleifen ist genauer als spanende Verfahren mit geometrisch bestimmter Schneide, es eignet sich zudem sehr gut um gehärtete Stähle zu zerspanen. Mit unserem Maschinenpark von 5 Flachschleifmaschinen mit bis zu 1000x500mm Verfahrweg decken wir den Bedarf unserer Kunden ab.

Rundschleifen

Außenrundschleifmaschinen sind zum Schleifen von Zylindern und Flächen am Außendurchmesser zylindrischer Teile. Innenrundschleifmaschinen sind zum Schleifen von Bohrungen oder Flächen am Innendurchmesser zylindrischer Teile. Außen- wie Innenrundschleifen gehört bei uns zum Tagesgeschäft. Hierbei können wir Dimensionen im Bereich von 250mm x 400mm realisieren. Das Außen- wie Innenrundschleifen ist bei vielen Fertigungsteilen unverzichtbar geworden. Unser großer Maschinenpark vereint die verschiedensten Fertigungsverfahren und ermöglicht uns so komplexe Produktionsaufträge komplett in unserem Haus zu fertigen.

Rundschleifen

Koordinatenschleifen

Das Koordinatenschleifen bedient traditionell die Branche für hochpräzise Schleifbearbeitungen im Werkzeug- und Formenbau sowie die Schleiffertigung anspruchsvollster Kleinserien.
Dieses Verfahren wird angewendet wenn Präzision unverzichtbar ist.  
Aufwendige Fertigungsteile durchlaufen eine lange Bearbeitungskette bis am Ende ein fertiges Qualitätsprodukt entsteht. Meist werden diese noch wärmebehandelt und müssen anschließend geschliffen werden. Wir bieten Ihnen diese Bearbeitungskette komplett an. Dies gelingt uns nur mit dem entsprechenden Maschinenpark, welcher auch das Koordinatenschleifen beinhaltet.

Bohrerodieren

Eine Sonderanwendung des Senkerodierens ist das Bohrerodieren. Die verwendete Maschine wird Startlochbohrmaschine genannt. Die Maschine wird so bezeichnet, weil die entstandenen Bohrungen meistens, aber nicht immer, als Start- oder Einfädelloch für nachfolgende Drahterodierarbeiten verwendet werden. Die grundlegende Technologie ist gleichbleibend, die Entladungsstrategien und der Maschinenaufbau sind aber auf die möglichst schnelle Fertigung von Bohrungen optimiert.

Bohrerodieren Kisslegg
Fertigungsverfahren Senkerodieren bei der Proton GmbH in Kisslegg

Senkerodieren

Senkerodieren /Funkenerodieren ist ein thermisches, abtragendes Fertigungsverfahren für alle leitfähigen Materialien. Es beruht auf elektrischen Entladevorgängen zwischen der Elektrode als Werkzeug und dem leitenden Werkstück. Das Funkenerodieren wird vorzugsweise auch zur Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe eingesetzt. Andererseits kann bei der Fertigung von komplexen Formen eine sehr hohe Genauigkeit erreicht werden, die auf andere Weise einen deutlich höheren Aufwand erfordert oder sogar nicht anders herstellbar wären. Es werden damit Gießformen, Gesenke oder Biegestempel hergestellt. Bei geeigneter Maschine und Elektrode können alle leitenden Materialien bearbeitet werden. Gehärteter Stahl, harte Titanlegierungen, Hartmetall, Hartstoffe und leitfähige hochfeste Keramiken, welche v. a. in der Luft- und Raumfahrt Verwendung finden, können gut bearbeitet werden. Es lassen sich verschiedene Oberflächenstrukturen mit variabler Rauheit ebenso erzeugen wie gratfreie Kanten. Mit drei Senkerodiermaschinen mit einem Verfahrweg bis zu 450mm x 350mm x 350mm sind wir bestens aufgestellt um unsere Kunden stets zufrieden zu stellen.

Drahterodieren

Das Drahterodieren auch Drahtschneiden, Drahterosion, funkenerosives Schneiden oder Schneiderodieren ist ein formgebendes Fertigungsverfahren mit hoher Präzision für elektrisch leitende Materialien, welches nach dem Prinzip des Funkenerodierens arbeitet. Mittels Drahterosion lassen sich alle leitenden Materialien unabhängig ihrer Härte bearbeiten. Die bearbeiteten Konturen sind scharfkantig und erfüllen auch höchste Ansprüche in Bezug auf Maßhaltigkeit und Formgenauigkeit. Dieses Verfahren ist ein Muss für jeden guten Werkzeugbau und für uns somit selbstverständlich mit zwei Drahtschneidemaschinen mit einem Verfahrweg bis zu 630mm x 400mm x 162mm die Wünsche unserer Kunden zu realisieren.

Fertigungsverfahren Drahtschneiden bei der Proton GmbH

Spritzgießen

Das Spritzgießen auch als Spritzguss oder Spritzgussverfahren bekannt ist ein Urformverfahren, welches hauptsächlich in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. Hierbei wird mit einer Spritzgießmaschine das jeweilige Kunststoffgranulat geschmolzen und in eine Form, dem Spritzgießwerkzeug, unter Druck eingespritzt. Im Werkzeug kühlt der erhitze Kunststoff ab und geht wieder in den festen Aggregatzustand über und wird nach dem Öffnen des Werkzeuges als Fertigteil entnommen. Wir bei Proton sind somit nicht „nur“ in der Lage ein Spritzgusswerkzeug kundenspezifisch herzustellen, sondern können auch in großen Mengen spritzgießen.

Einblick in unseren Maschinenpark:

Eine Gesamtübersicht über unseren Maschinenpark mit allen relevanten Daten können Sie sich hier als PDF downloaden:

Maschinenpark PDF